"Hochwasserschutz geht uns alle an Teil III"

Bereits in der Woche vor den Sommerferien hat die dritte Einwohnerversammlung zum Thema „Hochwasserschutz geht uns alle an“ in der Jahnhalle stattgefunden. Trotz drückender Hitze waren rund 120 Zuhörer erschienen.

Wegen der Wichtigkeit des Themas erfolgt der Bericht erst heute nach den Sommerferien, damit sich die zahlreichen Urlauber auch informieren können.

Bei der Einwohnerversammlung ging es um die Problematik eines zwar höchst unwahrscheinlichen, aber aufgrund statistischer Werte bei Zusammentreffen vieler ungünstiger Parameter doch im Bereich des Möglichen liegenden Extremhochwassers am Rhein.

Als Fortsetzung der Einwohnerversammlungen im Januar und April 2014 wurden diesmal die Schwerpunktthemen Kritische Infrastruktur und Hochwasser, das Gefahrenabwehrkonzept der Gemeinde Bobenheim-Roxheim sowie die Möglichkeiten der Eigenvorsorge vorgestellt, Fragen hierzu beantwortet und mit den Anwesenden über die neuen Erkenntnisse diskutiert.

Nach dem einleitenden Vortrag von Ralf Schernikau vom Umweltministerium wurde das Gefahrenabwehrkonzept bei Extremhochwasser der  Gemeinde Bobenheim-Roxheim dargestellt.

Danach ist bei Überflutung oder Bruch des Rheinhauptdeichs aufgrund des Zusammenbruchs der kritischen Infrastruktur (Strom, Wasser, Abwasser, Telekommunikation, Verkehrswege etc.) eine Evakuierung der kompletten Bevölkerung notwendig.

In diesem Zusammenhang wurde von der Gemeindeverwaltung ein Merkblatt entworfen, welches richtige Verhaltensweisen und maßgebliche Pegelstände sowie wichtige Adressen vorhält. Der Entwurf des Merkblatts ist anschließend abgedruckt.

Es wurde vereinbart, dass die Einwohner an dem Merkblatt mitarbeiten und Anregungen bei der Gemeindeverwaltung einreichen sollen.

Anschließend hat Michael Eiden von der UNI Wasser GmbH Kaiserslautern die verschiedenen Möglichkeiten der Eigenvorsorge dargelegt.

Die Power- Point- Präsentationen über das Gefahrenabwehrkonzept und die Eigenvorsorge können auf der Homepage der Gemeindeverwaltung unter www.bobenheim-roxheim.de unter der Rubrik Hochwasser eingesehen werden.
Dort sind auch die Beiträge der Einwohnerversammlungen 2014 zu finden.

Ergänzend hat ein Vertreter der Versicherungswirtschaft die Möglichkeit des Abschlusses einer Elementarschadenversicherung erläutert. Hierbei wurde mitgeteilt, dass 98% der Häuser in Bobenheim-Roxheim ohne nähere Prüfung zu normalen Versicherungsbeiträgen (150,-- bis 200,-- Euro jährlich für ein durchschnittliches Einfamilienhaus) versichert werden können. Nähere Informationen können beim jeweiligen Versicherer eingeholt werden.

Die Powerpointpräsentationen dieser Infoveranstaltung können Sie hier im PDF-Dateiformat downloaden:

Hochwasser-Gefahrenabwehrkonzept

Hochwasserangepasstes Planen, Bauen und Sanieren