Wissenswertes über Bobenheim-Roxheim

Unsere Gemarkung – am Kreuzungspunkt uralter Handelswege gelegen und mit nur 89 m über dem Meeresspiegel  nahe der tiefsten Stelle der Pfalz – ist seit langem besiedelt. So zeugte schon der 3800 Jahre alte Fund des „keltischen Sonnenvogels“ oder aus späterer Zeit das Grab des „burgundischen Goldschmiedes“ von hoch stehenden Kulturen unserer Vorfahren.

Nachweislich hat unsere 10.500 Einwohner zählende Gemeinde eine weit zurückreichende Geschichte, wenn auch nicht als Gesamtgemeinde, die erst seit dem 07.06.1969 besteht, so waren doch die früheren Gemeinden Bobenheim am Rhein (Ersterwähnung im Jahr 768) und Roxheim/Pfalz (Ersterwähnung im Jahr 775) beide ehemals fränkische Siedlungen.

Die offene Landschaft gibt den Blick frei auf die Haardt und den Odenwald. Das trockenwarme Klima begünstigt den großflächigen Anbau von Gemüse und Sonderkulturen. In dieser fest- und genussfreudigen Landschaft ist südliches Flair ganz nahe - und die Seen und Altrheinarme in der Auenlandschaft nicht weit. Zu Fuß und per Rad können sich Erholungssuchende an unseren Natur- und Landschaftsschutzgebieten erfreuen.

Die Gemarkung dehnt sich auf einer Fläche von 2.045 ha aus. Davon sind  1277 ha als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen, 220 ha Wasserflächen lassen Bobenheim-Roxheim als Seenplatte im hoch verdichteten Vorderpfälzer Raum erscheinen.

Die verbandsfreie Gemeinde ist eine moderne Wohngemeinde, deren beide Ortskerne ursprünglich landwirtschaftlich geprägt waren. Zahlreiche Gebäude wurden unter Wahrung ihres ursprünglichen Charakters modernisiert. Die gewachsenen Strukturen sind in den letzten Jahrzehnten behutsam durch die Erschließung von Neubaugebieten ergänzt worden.

Unser neues Ortszentrum füllt nun die ursprüngliche Freifläche zwischen dem früheren Bobenheim am Rhein und Roxheim/Pfalz, die beide als ehemals fränkische Siedlungen schon im 8. Jahrhundert Erwähnung fanden. Einen interessanten Querschnitt wichtiger Informationen aus Heimatpflege und Naturschutz erfahren Interessierte in unserem Heimatmuseum.

Die Gemeinde besitzt eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr durch Buslinien in die benachbarten Kommunen und dem Bahnhof, an der wichtigen Strecke Mainz- Mannheim. Dort gibt es auch eine zeitgemäße große Park & Ride-Anlage sowie genügend Pkw-Parkflächen für Pendler. Der Anschluss an das Autobahnnetz ist ideal. Nach wenigen Kilometern erreicht man die A 6, die A 61 sowie rechtsrheinisch die A 5

Neben der Gemeinde, die mit Festveranstaltungen, Konzerten, Lesungen und Ausstellungen immer wieder für Abwechslung sorgt, haben unsere 63 Vereine und Vereinigungen sowie die drei Kirchengemeinden umfassende Angebote für unsere Einwohnerschaft. Bemerkenswert ist auch die Arbeit des örtlichen Theaterkreises, der seine Veranstaltungen auf der „Freilichtbühne im Busch“ und im Hof-Theater „Hasch-Masch“ aufführt.

Durch die Lage in den Rheinauen hat Bobenheim-Roxheim Erholungssuchenden viel zu bieten. Der Badesee „An der Nachtweide“ sowie der überregional bekannte Silbersee locken gerade an den Sommerwochenenden Gäste aus Nah und Fern an. Zu Fuß oder mit dem Rad gibt es vieles an seltener Flora und Fauna zu entdecken und zu bestaunen.

So ist der Rundweg um den Roxheimer Altrhein mit seinem eindrucksvollen Landschaftspanorama eine der ganz seltenen offiziellen „Olympic-Day-Run-Strecken“ in Deutschland. Kulturhistorisch Interessierte können auf dem völkerverbindenden „Jakobus-Pilgerweg“ die erste europäische Kulturroute begehen, die durch unsere Gemarkung führt. Auch der Vogelpark ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt.

Ruhe und Genuss erfahren und dabei die Pfälzer Lebensart noch besser kennen zu lernen – diese Gelegenheit ergibt sich in unseren Restaurants; unseren Dorf- und Vereinsgaststätten. Ihr Angebot ist vielfältig.

Ebenso breitgefächert ist das Programm unserer Heimatfeste: Das Bürgerfest über Pfingsten und der Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende. Die Bobenheim-Roxheimer Kerwe am 4. Septemberwochenende und das überregional bekannte Roxheimer Gondelfest, das am 1. Juliwochenende mit original venezianischen Gondeln unsere Gemeinde zum „Venedig am Altrhein“ werden lässt.

Weiterlesen