"Vernachlässigte Ameise in Bobenheim-Roxheim"


Im Frühsommer 2017 wurde die Gemeindeverwaltung darüber in Kenntnis gesetzt,dass im Bahnhofsviertel eine seltene, sogenannte Invasive Ameisenart, die „Lasius neglectus“, gesichtet wurde, deren Kolonien aus mehreren Königinnen bestehen, äußerst schlecht einzudämmen sind und zum Teil riesige Superkolonien ausbilden, die auch bevorzugt Gebäude besiedeln.

Um weitere Informationen über die Ameisenart zu erhalten, wurde ein Diplom-Biologe mit der Erstellung eines Gutachtens über die in Bobenheim-Roxheim lebende Superkolonie nebst Möglichkeiten der Bekämpfung beauftragt, welches uns mittlerweile vorliegt. Danach werden wir zusammen mit den betroffenen Anwohnern eine koordinierte Bekämpfungsaktion durchführen müssen, um eine realistische Aussicht auf einen Bekämpfungserfolg zu haben.

Um näher über diese Ameisenart sowie deren Eigenschaften informieren zu können, wurden insbesondere die Bewohnerdes Bahnhofsviertels, aber auch jedenrinteressierte Einwohner, zu einer Einwohnerversammlung am Mittwoch, 29.11.2017, 19.00Uhr, in die Jahnhallein Bobenheim-Roxheim eingeladen.

Den Vortrag der Veranstaltung vom 29.11.2017 haben wir Ihnen hier im PDF-Dateiformat bereitgestellt: Vortrag

Die zweite Einwohnerversammlung zu diesem Thema fand am 28.08.2018 statt. Nähere Infos insbesondere hinsichtlich der kostenlosen Beauftragung der Firma Syngenta erfahren Sie hier.

Die beiden Vorträge der Veranstaltung vom 28.08.2018 sowie der Vordruck zur Datenschutzerklärung und die Termine der koordinierten Ameisenbekämpfung stellen wir Ihnen hier im PDF-Dateiformat zur Verfügung:

Vortrag Fachbereichsleiter Bürgerdienste

Vortrag von Dr. Sievert, Firma Syngenta

Vordruck Datenschutzerklärung

Termine zur koordinierten Ameisenbekämpfung