Kath. Kindertageseinrichtung St. Laurentius

 
 



Öffnungszeiten

Teilzeitbetreuung (TZ)
08:00 - 12.00 Uhr
14:00 - 16.30 Uhr


Ganztagsbetreuung (GZ)
07:00 - 17.00 Uhr

Flexible Öffnungszeiten für Berufstätige
12:00 - 12:30 Uhr
16.30 - 17.00 Uhr


Unser Team und Kontakt

Unser Team besteht aus ausgebildeten pädagogischen Fachkräften (Erzieherinnen und Kinderpflegerin).
Um eine Qualitätssicherung, d.h. eine konstant fachlich fundierte Arbeit zu gewährleisten ist es uns wichtig, dass alle Teammitglieder regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen besuchen. Die Angebote sind breit gefächert und orientieren sich an den Bildungs- und Erziehungsempfehlungen Rheinland Pfalz. Sie umfassen Themenbereiche wie z.B. Pädagogik, Religionspädagogik, Musische Erziehung, Qualitätsentwicklung, Persönlichkeitsbildung.
Seit 2013 ist unser Kindergarten als Projektkita im SpeQM Prozess (Speyerer Qualitätsmanagement) als Projektkita und strebt eine Zertifizierung im KTK Qualitätsbrief an.

Für die Verpflegung unserer Ganztagskinder sorgt eine Hauswirtschaftskraft. Zwei Reinigungsfachkräfte und ein Hausmeister schaffen ein hygienisches und ansprechendes Bild in unserem Haus.

  

Kinder sind Geschenke Gottes, die wachsen.
Wachstum braucht Raum…


  

Lebensraum
Katholischer Kindergarten
St. Laurentius


Willkommen in unserem Kindergarten

Seit vielen Jahren sind wir eine Ganztagseinrichtung, trotzdem trägt unser Haus den Namen Kindergarten, so wie der Pädagoge Friedrich Fröbel den Begriff im Jahre 1840 prägte. Er verglich Kinder mit Pflanzen, die einen fruchtbaren Boden brauchen, um sich gut zu entwickeln.
Wir wollen in unserem Hause Kindern den Lebensraum geben, den sie für ihre individuelle Entwicklung brauchen und legen mit unseren Rahmenbedingungen dafür die Grundlage.

Das gemeinsame Leben und Lernen in unserer Einrichtung geschieht im situationsorientierten Ansatz, bei dem wir die Lebenssituation der Kinder und ihrer Familien berücksichtigen. In jeder Gruppe führen die Erzieher mit den Kindern verschiedene Projekte durch, die sich an den Interessen der Kinder und den aktuellen Bedürfnissen der Gesamtgruppe orientieren. Dafür finden Kinderkonferenzen statt. Wir fördern kindgemäß altersgerechtes Wissen und die fördern die Fähigkeiten der Kinder in verschiedenen Bildungsbereichen gefördert. Auch unsere gruppenübergreifenden Projekte (z.B. Wackelzahntreffen, Zahlenland, Ohrenlauschen mit Wuppi, Forschen und Experimentieren, Werkstatt, Trommelgruppe, Künstlertreff) fördern die soziale Gemeinschaft und bieten neben Spaß am miteinander Spielen und Lernen ebenso viele Fördermöglichkeiten.


Wir betreuen und fördern Kinder im Alter
vom 1.Lebensjahr bis Schuleintritt in unseren drei Gruppen.


Gänseblümchengruppe  
Marienkäfergruppe  
Schmetterlingsgruppe  


Wir arbeiten in teiloffenen Gruppen, d.h. die Kinder spielen und lernen in ihrer Gruppe, wobei sie auch verschiedene Räume außerhalb nach Absprache nutzen können. Es besteht für die Kinder auch die Möglichkeit, Kinder in anderen Gruppen zum Spielen zu treffen. Uns ist die Arbeit in Gruppen sehr wichtig, weil sie Familiencharakter hat, d.h. jedes Kind hat eine feste Bezugsperson/einen festen Ansprechpartner und einen ihm vertrauten Raum, was ihm Sicherheit und Geborgenheit gibt.

Unsere drei Gruppenzimmer mit angrenzendem Ruhebereich bieten den Kindern Raum zum gemeinsamen Spielen und Lernen. In jeder Gruppe finden sich Materialien für Rollenspiele, zum Bauen & Konstruieren, zum kreativen Tätigsein, eine Vorlese- und Medienecke, Materialien zum Forschen und Experimentieren im naturwissenschaftlichen und mathematischen Lernbereich und eine Vielzahl an Gesellschaftsspielen.

Die Gestaltung unserer Räume verändert sich, nach den Bedürfnissen der Kinder und aktuellen Themen, die Kinder sind dabei miteinbezogen. Von jeder Gruppe besteht ein direkter Zugang zum Außengelände.

Unser Außengelände

Unser Außengelände wurde 2016/17 mit dem Verein Naturspur e.V. Otterstadt unter tatkräftiger Mithilfe der Elternschaft, des Kitateams und vieler Ehrenamtlicher neu gestaltet und bietet den Kindern ein naturnahes Spiel und vielfältige Bewegungsmöglichkeiten.
Bei jeder Wetterlage nutzen unsere Kinder das Außengelände, um ihren natürlichen Bewegungsdrang an frischer Luft auszuleben. Bewegungsfertigkeiten werden so spielerisch und mit viel Freude gefördert.


 Religiös – christliche Erziehung  
            
 Orientierung am christlichen Glauben 


Einen wesentlichen Schwerpunkt in der pädagogischen Arbeit in unserem Kindergarten stellt die religiöse Erziehung dar: im menschlichen Miteinander vermitteln wir den Kindern religiöse Grundwerte wie Angenommensein, Geborgenheit, Dankbarkeit, Vertrauen, Freundschaft, Verantwortung. Die Kinder erfahren auch, was Einsamkeit, Trauer, Verlust, Streit, Trost und Vergebung bedeutet. Wir sind offen für Fragen, die sich aus den Lebensthemen der Kinder ergeben, wie Fragen nach der eigenen Identität wie „Woher komme ich?“ und „Wer bin ich?“. Wir nehmen das Kind an in seinem Ich Sein. Wir lenken es zur Gemeinschaft. Hier kann das Kind lernen, seine Nächstenliebe weiterzugeben. Es entsteht ein Geben und Nehmen.

Wir Erzieherinnen vermitteln dem Kind:

ICH BIN WICHTIG – GOTT HAT MICH LIEB, SO WIE ICH BIN.

Unsere Kinder lernen durch Geschichten und Erzählungen die Inhalte des christlichen Glaubens kennen. Sie erfahren eine Verbindung zu Gott und Jesus. Hierbei nutzen wir die Evangelien des Neuen und Alten Testaments, welche viele Gelegenheiten bietet, aus dem Leben von Jesus kindgerecht zu erzählen. Wir gestalten die Geschichten mit unterschiedlichen Materialien, z.B. Bilderbücher, Egli-Figuren, Tücher, Kerzen, Perlen und Naturmaterialien.Rituale, wie z.B. Gebete, Lieder und ein thematisch religiös gestalteter Tisch in jeder Gruppe lädt die Kinder zum Nacherleben des Gehörten ein.

Jedes Jahr feiern wir entsprechend dem christlichen Jahreskreis mit den Kindern verschiedene Feste, an denen sie deren Bedeutung und Ursprung erfahren. Wir sind für alle Konfessionen, Religionen und Nationalitäten offen. Die Kinder werden mit ihrem Glauben eingebunden und respektiert.




  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
  • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}