Virtuelles Rathaus

Das Bürgerinformationssystem (BIS) garantiert Ihnen Informationen rund um die Verwaltung und unser Dienstleistungsangebot in allen Lebenslagen.

/ Freiwilliger Wehrdienst und Freiwilligendienste / Sonstiges / Bundesfreiwilligendienst - Freiwilliges ökologisches Jahr

Leistungsbeschreibung

Wer sich aktiv für eine intaktere Umwelt, eine nachhaltigere Nutzung unserer Ressourcen und für die Gesellschaft einsetzen möchte und zwischen 15 und 27 Jahren alt ist, kann ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ), oder - auch ohne Altersbeschränkung - einen ökologischen Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) für sein Engagement wählen.

Das Angebot orientiert sich an den persönlichen Lernzielen, setzt auf die Partizipation bei der Gestaltung der Gesellschaft in einer globalisierten Welt, eröffnet Lern- und Erfahrungsräume, ermöglicht Kompetenzerwerb und dient der beruflichen Orientierung und Persönlichkeitsbildung.

Einsatzstellen sind z. B. Naturschutzeinrichtungen und –verbände, ökologische Bauernhöfe und Winzerbetriebe, Forstämter, Waldkindergärten, Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Neben der Tätigkeit in den Einsatzstellen werden 25 Seminartage zu verschiedenen ökologischen Themenfeldern angeboten, die die Freiwilligen inhaltlich und methodisch mitgestalten.

Der wöchentliche Einsatz beträgt 38,5 Stunden, im Jahr gibt es 26 oder 27 Tage Urlaub.

Geld
Die FÖJ-Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein monatliches Taschengeld in Höhe von 186,-- Euro und werden in den Sozialversicherungen (Kranken-, Renten-, Pflege-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung) angemeldet. Die Kosten werden übernommen.

Darüber hinaus gewähren die Einsatzstellen freie Unterkunft und/oder freie Verpflegung bzw. einen finanziellen Ausgleich.

Welche Fristen muss ich beachten?

Das FÖJ beginnt am 1. August und endet am 31. Juli des Folgejahres.

Rechtsgrundlage