Wasserprozession

Die Bobenheim-Roxheimer „Wasserprozession“ ist in Rheinland-Pfalz einzigartig. Erstmals fand dieses religiös-kulturelle „Event“ aus Anlass des Roxheimer Kirchweihfestes im Jahr 2008 statt.

Die Initiative dazu ging von Diakon Helmut Weick aus, der eigens einen „Arbeitskreis Wasserprozession“ in's Leben rief und leitet. Zahlreiche Bobenheim-Roxheimer – Katholiken, Protestanten und auch Konfessionslose – engagieren sich in diesem Gremium. Bereits zur Auftaktveranstaltung im Jahr 2008 kamen trotz strömenden Regens mehr als eintausend Teilnehmer. In nur vier Jahren stieg diese Zahl mittlerweile auf über Zweitausend Menschen an.

Festprediger im Jahr 2011 war der Speyerer Weihbischof Otto Georgens. Die Bobenheim-Roxheimer Wasserprozession lockt mittlerweile Besucher aus allen Teilen Südwestdeutschlands an den Roxheimer Altrhein.

Inhaltlich orientiert sie sich an den Wasserprozessionen in Süddeutschland. Als Vorbild galt die „Mooser Wasserprozession“ in Radolfszell am Bodensee. Auch in Bobenheim-Roxheim ziehen bunt geschmückte Boote und Pontons, vom Seehotel-Bader bis zum Gondelfestplatz am Altrheinufer. Hier wird ein festlicher Gottesdienst auf dem Wasser gefeiert. Blasmusikkapellen und Chöre gestalten den musikalischen Rahmen. Anschließend ziehen die Teilnehmer in einer Fußprozession zur Roxheimer Pfarrkirche, wo der Schlusssegen erteilt wird.

Die Bobenheim-Roxheimer Wasserprozession verkörpert mit ihrer Eucharistiefeier auch den Hauptgottesdienst zum traditionsreichen Roxheimer Kirchweihfest.

Die Wasserprozession findet aus diesem Anlass alljährlich am ersten Samstag im September um 16.15 Uhr statt.