Zwischenstand der Ameisenbekämpfung gegen die Superkolonie

Inklusive der ersten großen Bekämpfungsmaßnahme Anfang September 2018 wurden mittlerweile 6 Behandlungen im betroffenen Gebiet durchgeführt.

Anfang jeden Monats klingeln die Mitarbeiter der die Bekämpfung durchführenden Spezialbetriebe bei den Haushalten im Bahnhofsviertel.  Die Resonanz der Bevölkerung ist dabei überwältigend positiv. Die allermeisten Haushalte beteiligen sich an der Aktion.

Bei den monatlichen Bekämpfungsmaßnahmen werden jeweils über 1.200 Spezialköderfallen ausgebracht bzw. ausgetauscht. Die Aktivität der Ameisen ging von 38% angenommener Köder im Oktober 2018 auf zuletzt nur noch 4% zurück, obwohl aus den Beobachtungen in Bobenheim-Roxheim und anderswo bekannt ist, dass diese invasive Ameisenart auch im Winter sehr aktiv ist.

Einheimische Arten sind dagegen zumeist in der Winterruhe. Auch die wissenschaftliche Begleitung dieser Bekämpfung bestätigte, dass es sich bei dieser aktiven Restpopulation um Lasius neglectus handelt.  

Dies ist ein unglaublicher Erfolg!

Jetzt kommt es darauf an, auch noch die letzten Reste dieser Superkolonie zu kontrollieren, damit die betroffenen Haushalte im Bahnhofsviertel wieder ungestört sind und sich auch die einheimischen Insektenarten in diesem Gebiet erholen können. Denn wie schon in der Bürgerversammlung im August 2018 dargestellt, haben viele invasive Tierarten - wie z.B. eben auch die Vernachlässigte Ameise Lasius neglectus - einen desaströsen Einfluss auf die natürliche Fauna.

Mindestens 3 weitere Bekämpfungsrunden werden vermutlich noch nötig sein, um diese Superkolonie ganz auszumerzen. Jede Teilpopulation, die irgendwo versteckt überlebt, wäre der Keim für ein neues Problem in einigen Jahren.

Die beteiligten Spezialisten sind zuversichtlich, dass zusammen mit den Bewohnern von Bobenheim-Roxheim dieser Ameiseninvasion bald ein Ende bereitet werden kann.

Daher nochmal der Aufruf und die Bitte an alle Bewohner des Bahnhofviertels:

Beteiligen Sie sich an den noch ausstehenden (mindestens) drei Bekämpfungsaktionen bis Sommer 2019. Die Chance ist sehr groß, dass wir dann die Population der Vernachlässigten Ameise in Bobenheim-Roxheim nicht nur eingedämmt, sondern auch beseitigt haben!