Volkstrauertrag -Gedenkveranstaltung

in Kooperation mit dem Verein für Naturschutz und Heimatpflege anlässlich des Volkstrauertages

findet am Sonntag, dem 17. November 2019, um 14.00 Uhr, im Saal der Chorvereinigung, Mörscher Str. 2, in Bobenheim-Roxheim eine Gedenkveranstaltung statt.


Die musikalische Umrahmung der Veranstaltungen übernehmen die Familie Pollock und der Männerchor der Chorvereinigung.

Der Heimatkundler Klaus Graber wird zur Einstimmung auf die Ausstellung einen Vortrag zum Thema „Schmuggel, Terror, Pfalzbefreiung“ halten. Die sechs Jahre nach dem Ende des Weltkriegs waren für Bobenheim und Roxheim nicht nur wirtschaftlich und sozial ungemein hart, sondern auch sehr blutig.

Im Anschluss an den Vortrag findet die Kranzniederlegung am Soldatenehrenmal in der Altrheinanlage mit musikalischer Begleitung durch die Familie Pollock statt. Nach der Kranzniederlegung wird im Heimatmuseum die Wanderausstellung des Rhein-Pfalz-Kreises „1918 und die Folgen“ - Leben in den Gemeinden des Rhein-Pfalz-Kreises von 1918 – 1932 - eröffnet.

Gerade die Entwicklungen in der heutigen Zeit zeigen, dass es wichtiger denn je ist, den Volkstrauertag nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Dazu dient die Wanderausstellung des Rhein-Pfalz-Kreises, die bis zum 24.11.2019 im Heimatmuseum zu sehen ist.

Gedenken Sie deshalb mit uns gemeinsam auch der Menschen, die immer noch unter Krieg leiden und sterben müssen.

 

Michael Müller                                                                   Ewald Marx

Bürgermeister                                                                   Verein für Naturschutz und Heimatpflege

 

Wir bitten am Samstag, den 16. November 2019, in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr vor der Metzgerei Reichling und der Bäckerei Lepold im Ortsteil Bobenheim sowie vor der Filiale Lepold im Ortsteil Roxheim um Ihre Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Jede Spende, so klein sie auch sein mag, hilft und kommt an.