Erster Startschuss für Neubaugebiet

Auf vorherige Initiative der beiden großen Gemeinderatsfraktionen und des Bürgermeisters fiel im Gemeinderat im September der Startschuss für ein kleines Wohngebiet nördlich des Littersheimer Wegs nördlich der Bobenheimer Siedlung.

Nachdem der Bürgerentscheid im Herbst vergangenen Jahres für ein großflächiges Wohngebiet südlich der Einkaufsmärkte knapp mit „Nein“ ausging, wurde Wohnraum in der Gemeinde schnell noch knapper – und vor allem noch viel teurer.

Auf vorherige Initiative der beiden großen Gemeinderatsfraktionen und des Bürgermeisters fiel im Gemeinderat im September der Startschuss für ein kleines Wohngebiet nördlich des Littersheimer Wegs nördlich der Bobenheimer Siedlung.


Der formale sogenannte Aufstellungsbeschluss umreißt zum jetzigen Zeitpunkt nur das rund 4 ½ Hektar große Gebiet. Dieses entspricht in seiner Breite dem Littersheimer Weg und wird nach der Erschließung und Bebauung die Ortslage um ca. 100 m nach Norden erweitern.


Als künftige Nutzung sieht der Aufstellungsbeschluss für das Areal nur grob „vorrangig dem Wohnen dienend“ vor. Alle weiteren Einzelheiten sollen bewusst in einem transparenten Verfahren mit Beteiligung der Kommunalpolitik und der Einwohner festgelegt werden.

„Die Entwicklung eines Bebauungsplans dauert in der Regel eineinhalb bis zwei Jahre. Parallel dazu erfolgt die Grundstücksentwicklung, danach die Erschließung“, weiß Baudezernent und Bürgermeister Michael Müller. Es wird also noch einige Zeit dauern, bis dort auch tatsächlich gebaut werden kann. „Für die für Bobenheim-Roxheim wichtige Initiative danke ich den zustimmenden Ratsmitgliedern allerdings schon heute“, so Müller abschließend.

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Alles Erlauben" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "anpassen" können Sie Einstellungen über die Nutzung der Cookies vornehmen.