Bürgerinitiave gegen Fluglärm gegründet

Der Gemeinderat hat die Verwaltung im September mit einem einstimmigen Beschluss beauftragt, alles zu tun, um den Fluglärm über Bobenheim-Roxheim deutlich zu vermindern. Bereits im vergangenen Herbst hat die Gemeinde daher die bestehenden Mietverträge mit der Wormser Flugplatz GmbH über ihre beiden dortige Grundstücke gekündigt, um die Gesellschaft so an den Verhandlungstisch zu bringen. Ziel ist es, den Fluglärm durch Verlegung der Platzrunde und Flugverbot zur Mittagsruhe und an Sonn- und Feiertagen zu reduzieren. Parallel hat eine lose private Initiative hunderte von Unterschriften gegen den Lärm am Himmel gesammelt. Daraus hat sich nun Anfang des Monats eine formelle „Bürgerinitiative gegen den Fluglärm des Flugplatzes Worms“ gegründet.


Ziele der Bürgerinitiative (BI):

Ø  Die BI setzt sich für ein Ende des durch den Flugplatz Worms verursachten, stetig zunehmenden Fluglärm ein.

Ø  Die BI setzt sich für die Vermeidung des aus dem Flugschulbetrieb entstehenden Absturzrisikos über bebautem Gebiet ein.

 

Die Forderungen der BI: 

1.     Sofortige Einstellung des Schulbetriebes über bebautem Gebiet von Bobenheim-Roxheim

2.     Verlegung der Flugplatzrunde

3.     Größtmögliche Rücksichtnahme auf die Bevölkerung (bis zur Verlegung der Flugplatzrunde)

 

Die Bürgerinitiative empfiehlt, Beschwerden über Fluglärm an:

  (Zuständig für Beschwerden) zu richten.

Oder an:

Flugplatz Worms: 06241-25444

Oder an:  

Beschwerdestelle der Stadt Worms über deren Kontaktformular als Lärmbeschwerde https://www.anliegen-worms.de/ 

 Die neue Bürgerinitiative erhält alsbald eine eigene Rubrik im Amtsblatt. Hier werden in der nächsten Zeit immer wieder neue Informationen veröffentlicht.

„Wir werden gemeinsam deutliche Verbesserungen für Bobenheim-Roxheim erreichen“, sind sich Paul Calmes (Sprecher der BI) und Bürgermeister Michael Müller einig.

 

 

 

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Alles Erlauben" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "anpassen" können Sie Einstellungen über die Nutzung der Cookies vornehmen.